Sewenalpsee im Meiental/UR

26.7.2009Sewenalpseeli #22544

Heute geht es ins Meiental im Kanton Uri, Schweiz. Das Tal beginnt bei Wassen und geht bis zum Sustenpass hoch.

Um 6 Uhr morgens fahren wir los und parkieren an der Sustenpassstrasse. Von da gibt es zwei Zustiege zur Sewenhütte, einer über Gorezmettlen (grösserer Parkplatz, auch Postauto hält da) und einer durch den Färnigenwald (nur Parkplatz für 4-5 Autos).  Oft sind die Parkplätze alle schon belegt (an beiden Parkplätzen), aber zum Glück sind wir früh dran. Wir haben den Weg durch den Färnigenwald gewählt, denn dieser Weg führt auch näher am Sewenalpsee vorbei, welches ja mein Hauptziel für heute ist.

Durch den herrlichen Färnigenwald geht es langsam aber sicher aufwärts von 1560m auf  1800m wo wir aus dem Wald kommen und sich uns eine wunderbares Panorama ins Meiental Richtung Sustenpass bietet. 5 Min. später erreichen uns die ersten Sonnenstrahlen und beleuchten auch den Wald im Vordergrund. Das wird natürlich mein erster Fotostopp.

Nun geht es weiter aufwärts an der Sonne Richtung Sewenalpsee. Bei einer Verzweigung bei 1950m geht ein Weg direkt zur Hütte, der andere Weg macht eben den Umweg über den von mir angepeilten Sewenalpsee. Auf 2089m treffen wir auf den wunderbaren Sewenalpsee.

Eben erreichen die ersten Sonnenstrahlen die spiegelglatte Seefläche, wo sich die Berge so schön spiegeln und ich beeile mich, diesen schönen Moment möglichst rasch festzuhalten, und muss dabei aufpassen, nicht im sumpfigen Land zu tief zu versinken. Aber es klappt gerade noch, denn schon ist das beste Licht und die ganz spiegelglatte Fläche ist auch schon wieder weg. Glück gehabt ;-)). Dieses Bild vom Sewenalpsee ist dabei entstanden.

Nun werden noch andere schöne Fotostandorte gesucht und der See aus verschiedenen Perspektiven fotografiert. Auch ein paar fotogene Kühe posieren noch etwas für mich, und es gibt noch eine richtige Kuh-Session, sogar mit Kuh im Sewenalpsee.

Nach dieser ausgiebigen Fotosession geht weiter hoch zum zweiten und höchsten Ziel des Tages, zur Sewenhütte auf 2150m. Auch diese muss noch fotografiert werden, liegt sie doch vor herrlicher Bergkulisse.

Bevor wir uns mit einem Mittagessen stärken, wird noch die wunderbare Aussicht von der Sewenhütte Richtung Planggstöcke fotografiert, was für ein Panorama!

So, nun endlich ist Pause angesagt und wir nehmen ein feines Mittagessen zu uns.

Gestärkt geht es den gleichen Weg wieder abwärts, unterwegs noch ein kurzer Stopp, um den Sewenstock zu fotografieren.

Bei 1891m (Rieter) treffen wir auf ein schönes Bauern-/Wohnhaus in schönsten Licht mit dem Berg Schafschijen im Hintergrund. Also nochmals die Fotoausrüstung ausgepackt… Auch der etwas ältere Besitzer ist anwesend, also frage ich ihn selbstverständlich und freundlichkeitshalber, ob ich fotografieren darf. Nach mehrmaligem Nachfragen und Zögern, erhalte ich doch die Erlaubnis. Sogar der Hund und Bewacher des Hauses posiert für mich. Der Besitzer nimmt nun auch von sich aus das etwas störende Hemd von einer Türe weg und als Leute, die Wasser aus dem Brunnen da reichen wollen, mir durchs Bild laufen, möchte er die Leute am liebsten davon abhalten… Es scheint ihn anscheinend doch zu freuen, dass ich sein Haus fotografiere. Anschliessend lädt er mich sogar zu einem Glas Orangina ein, und obwohl ich nicht viel Zeit habe, da mein Wanderbegleiter auf mich wartet, nehme ich diese Einlandung selbstverständlich gerne an. (Das sind Begegnungen, die mich so freuen und irgendwie berühren) Nachdem ich ihm als Dank versprochen habe, ein Bild von seinem Haus zu schicken, geht es endgültig abwärts.

20 Minuten später und 330 Höhenmeter tiefer treffe ich an der Sustenpassstrasse wieder auf meine wartende Wanderkollegin und wir fahren glücklich und zufrieden nach Hause.

Eckdaten dieses Fotoausfluges/Wanderung

Sie können den Artikel mittels RSS 2.0 Feed verfolgen. Keine Kommentare und Pings sind zugelassen.

Comments are closed.